Höchste Zeit für Experten, Praktiker und Macher!

Wir sind Berliner Bürgerinnen und Bürger, die ohne Ideologiezwang unsere Stadt – und darüber hinaus auch das gesamte Land – entwickeln und gestalten wollen.

Wir leben in einer bedrückenden und lähmenden Zeit, in der sich die Politik der etablierten Parteien auf Bundes-, Länder- und Regionalebene offensichtlich und offenkundig vor allem dem Erhalt althergebrachter Strukturen, ineffizienter Verfahrensweisen und des eigenen Auskommens widmet – und dabei Entscheidungen hervorbringt, die von vielen Bürgerinnen und Bürgern weder verstanden noch gutgeheißen werden können.

Die Pandemie hat diesen Zustand noch deutlicher gemacht: Regelungen, Einschränkungen und Verbote klangen zwar entschlossen, verfehlten aber zu oft ihr erklärtes Ziel und verursachten stattdessen immense Kollateralschäden in vielen Bereichen der Wirtschaft, in Handel und Gastronomie, in der Bildung und in den sozialen Beziehungen der Bürgerinnen und Bürger. Hinzu kommen offenkundiges Versagen bei der rechtzeitigen Beschaffung von Impfstoff, garniert durch zynische und gewissenlose Provisionsdeals bei der Beschaffung von Hygiene- und Schutzmitteln, die sich zudem noch als ungeeignet oder unbrauchbar erwiesen.

BER-Desaster, Maut-Skandal, Wirecard-Pleite und gescheiterter Mietendeckel sind weitere Belege für die fortgesetzte Inkompetenz und die systematische Ignoranz jetziger Protagonisten.

Wir wollen Zustände nicht verwalten,
sondern aktiv gestalten.

Frei von ideologischen Zwängen, aber getrieben von Vernunft und getragen von Sachverstand, geht es uns um alle wichtigen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens: um die Entwicklung von Standorten für die regionale Wirtschaft, um moderne Infrastrukturen, um eine vielfältige Kultur und um lebendige öffentliche Räume. Dabei betrachten wir die Parlamente, Ausschüsse und Gremien nicht als Refugien unseres politischen und persönlichen Daseins, sondern als Handlungsfelder, in denen nicht Weltanschauungen und Meinungen, sondern Fachwissen und praktisches Know-how entscheiden sollten. Die FREIEN WÄHLER PANKOW wollen, dass Regierungsverantwortung auf allen Ebenen von Menschen ausgeübt wird, die für ihr jeweiliges Ressort bestens qualifiziert sind.

Dafür suchen wir qualifizierte Experten, erfahrene Praktiker und engagierte Macher!

Aus dem Wahlprogramm der FREIEN WÄHLER zur Bundestagswahl 2021.

Wir wollen die Kluft zwischen einer Zuschauerdemokratie und dem Streben nach unmittelbarer persönlich-politischer Beteiligung und Verantwortungsübernahme schließen. Daher fordern wir Bürgerräte, Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene. Diese direktdemokratischen Elemente beleben unsere repräsentative Demokratie, ohne sie dabei zu ersetzen. 

Wir wollen Berlin-Pankow zu einer attraktiven und lebenswerten Heimat entwickeln.

Unser Ziel ist es, das Berlin-Pankow der Zukunft für möglichst viele Menschen zu einer attraktiven und lebenswerten Heimat zu entwickeln, in der Platz für die unterschiedlichsten Interessen und Lebensstile ist.

Wir wollen mitbestimmen und mitgestalten.

Wir stehen fest auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Unsere Politik ist nicht von einer bestimmten Weltanschauung oder anderen Ideologien getrieben, sondern geprägt von Vernunft und Verantwortungsbewusstsein. Unsere Verantwortung wollen wir vor allem auf der Grundlage von Sachkenntnis und Fachkompetenz wahrnehmen. Unsere nächsten Ziele sind der Einzug in die Bezirksverordnetenversammlungen und in das Abgeordnetenhaus von Berlin.

Wir brauchen qualifizierte Fachleute.

Wir suchen Menschen, die bereit sind, sich im Sinne des Gemeinwohls ehrenamtlich zu engagieren, Verantwortung zu übernehmen und ihre Expertise und ihr Know-how aktiv in die Gestaltungsprozesse einzubringen. Die FREIEN WÄHLER Berlin-Pankow wollen, dass Regierungsverantwortung auf allen Ebenen von Menschen ausgeübt wird, die für ihr jeweiliges Ressort bestens qualifiziert sind.